fbpx

Newsletter header

 

Wasser & Detox. Leber, Nieren, Haut und Darm lieben Wasser.

Welche Rolle spielt eigentlich Wasser beim Entgiften und kann man mit Wasser wirklich seine Gesundheit verbessern?

Eine ganz zentrale Rolle beim Entgiften spielt unsere Leber und somit das ausreichende Trinken eines reinen, gut zellverfügbaren, natürlichen Wassers. Dass die Qualität und die Struktur unseres Trinkwasser essenziell wichtig ist fand bereits 1912 der Nobelpreisträger D. Alexis Carrel heraus. Er konnte nachweisen, dass die Lebensdauer einer Zelle von der regelmäßigen Erneuerung des Zellwassers abhängt. Das Zellwasser in unserem Körper erneuert sich immer wieder. Je energiereicher und sauberer es ist, desto leichter kann der Körper es integrieren. Hier kommt es jedoch nicht darauf an, chemisch reines Wasser zu trinken, sondern energiereiches, sauberes und lebendiges Wasser.

‍Wir alle wissen, dass unser Körper zum größten Teil aus Wasser besteht. Doch ist Ihnen bewusst, dass Wasser DIE Basis für einen gesunden Stoffwechsel ist? Desto natürlicher die feinstoffliche Struktur des Wassers ist, desto besser kann diese ein Organismus aufnehmen und verstoffwechseln. Wasser stellt DAS wichtigste Lösungs- und Transportmittel in unserem Organismus dar. Wir brauchen Wasser in unserem gesamten Organismus, nicht nur um Nährstoffe in die Zellen zu transportieren, sondern auch um Gift, Schadstoffe und Stoffwechsel-Endprodukte aus unseren Zellen und unserem Blutkreislauf heraus zu transportieren.

Leber, Niere, Darm und Haut: Alle Entgiftungsorgane brauchen Wasser

Johann Rauhs Fazit „Gesundes, reines Wasser ist neben einer gesunden, ausgewogenen und vitalstoffreichen Ernährung essenziell und unabdingbar für eine gesunde Stoffwechselfunktion. Je natürlicher die feinstoffliche Struktur des Wassers ist, desto besser kann diese ein Organismus aufnehmen und verstoffwechseln.“

"Wasser ist das Lebenselixier."

Bei Fragen stehen wir natürlich gerne zur Verfügung. Wir freuen uns über Ihre Nachricht / Ihren Anruf!

Ihr Crystallus Team